Nepal

Hier die wichtigsten Fakten zu Nepal, sowie Bilder und Erlebnisse im Himalaya.

191210_Fakten Nepal.jpg
181210_Route Nepal 300ppi (1).jpg

Zur besseren Übersicht haben wir die Kosten der Touren in der unteren Grafik herausgerechnet. 

Unter dem Punkt Sightseeing der ersten Budgetübersicht wurden die beiden Trekking Touren berücksichtigt. Die Kosten beinhalteten auch Transport, Übernachtung und Ausgaben für Reiseführer / Porter. Nur deshalb stellt der Punkt Sightseeing in Nepal den grössten Anteil dar. Das Essen ist vor allem in der Everest Region während der Wandertage mit 57.- CHF / Tag für zwei Personen sehr teuer ausgefallen. Die Übernachtungen waren, sofern die Mahlzeiten in der Unterkunft eingenommen wurden, nahezu kostenlos. 

Budget Aufteilung mit Touren

Budget ohne Trecking Touren

Wenn die Trekking Touren nicht berücksichtigt werden, wird etwas besser ersichtlich, dass die Kosten für das Essen sehr niedrig sind. Wir konnten in einfachen Restaurants sehr authentisches und gutes Essen für 1.50 CHF / Person finden.

Die Übernachtungen sind im Verhältnis etwas teurer ausgefallen, als geplant. 

Zusätzlich schlägt der Posten "Diverse" mit rund einem Drittel stark zu Buche. Dieser Punkt besteht aus folgenden Ausgaben (Teuerste zuerst):

  • Prozession Kloster

  • Steripen (Wasserreinigung)

  • Zusätzliche Kleidung Wanderung

  • Wäscheservice

  • Sim Karte und Datenguthaben

  • Batterien

Fazit: Nepal ist ohne Touren ein sehr günstiges Reiseland für Backpacker. Auch mit 17 Tagen auf Wandertouren konnten wir unter unserem geplanten Budget von 150.- CHF/ Tag bleiben. Im Verhältnis zu anderen Ländern in Asien, ist Nepal jedoch teurer und mit Preisen für Touren mit Chile zu vergleichen.

Wir starteten in der hektischen und staubigen Hauptstadt Kathmandu, dem idealen Ausgangspunkt für die Planung von Touren bei einer der vielen Agenturen und zur Beschaffung der fehlenden Ausrüstung.

Pokhara

Nachdem die Tour zum Gokyo Ri' gebucht war, gingen wir über holprige Strassen in Richtung Pokhara und genossen die etwas ruhigere Gegend am See. Hier buchten wir auch kurzfristig eine Wanderung zum Mardi Himal Base Camp, in der Annapurna Region.

Mardi Himal Trek

6 Tage lang wanderten wir zum Mardi Himal Base Camp auf 4'222 m und bestaunten auf dem Rückweg den Sonnenuntergang mit Blick über die Reisfelder der Region. Hirse und Tee werden ebenfalls angebaut.

Pokhara

Zurück in Pokhara durften wir uns wieder der Vorzüge von warmen Duschen und kühlem Bier erfreuen. Die Prozession in einem buddhistischen Kloster bleibt für immer in unserer Erinnerung.

 

Kathmandu

Wieder in Kathmandu, organisierten wir die letzten Snacks (Müsli-Riegel, Trockenfrüchte und Süsses) für den Trek zum Gokyo Ri. Dann ging es mit einem sehr kleinen Flieger in Richtung Lukla, einem der gefährlichsten Flughafen der Welt.

Gokyo Ri

Unglaublicher 11-Tages-Trek in der Everest Region mit tollen Freunden und ein unvergesslicher Blick auf vier der höchsten Berge. Mehr dazu unter folgendem Link:

Kathmandu

Nach dem Trek gönnten wir uns einen letzten Halt zum Ausruhen. Ein Kochkurs gab uns die Möglichkeit, die Kulinarik zu Hause aufleben zu lassen. Die Rezepte folgen in Kürze.

Lumbini

Per Bus fuhren wir nach Lumbini. Hier bestaunten wir die wunderbare globale Architektur der buddhistischen Tempel rund um den Geburtsort von Buddhas. Und dann, nach 5 Wochen in Nepal, ging es weiter in Richtung Indien. Mehr Infos zum Grenzübergang nach Indien werden wir noch zur Verfügung stellen.

Routenbeschreibung

Budget Tipps Nepal

Hier einige Budget Tipps für Nepal:

  • Ausrüstung wie Schlafsäcke, Wanderstöcke und Jacken können für rund 2.- CHF / Tag gemietet werden

  • Esse auch mal am Strassenrand / in einfachen Restaurants / in den Hinterhöfen Thamels -> Authentische, tolle Momo's und günstig

  • UV Filter (Steripen) zum Reinigen von Wasser für die Berge reduziert nicht nur Plastikmüll, sondern spart auch Geld 

  • Buche deine Tour direkt in Kathmandu oder Pokhara -> Kein teurer Vermittler in Europa

  • Kaufe importierte Snacks aus Indien statt der Bekannten Marken von zu Hause -> günstig und genauso gut wie die gängigen Marken

Preisniveau Nepal
Gebetsmühlen

Bildersammlung Nepal

Grenzübergang von Lumbini - Varanasi

Folge uns auf:

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
Instagram
df_cross_countries

©2018 by Fabienne und Daniel